Testspiel in der Landeshauptstadt

Zur Vorbereitung auf die Saison 2020 in der Regionalliga Mitte, treffen die Herren der Bad Homburg Sentinels auf die Wiesbaden Phantoms aus der zweiten Bundesliga. Am 18. April steigt das Freundschaftsspiel im Camp Lindsey in der hessischen Landeshauptstadt und soll für beide Teams ein erster Gradmesser sein für die zwei Wochen später startende Saison.

Bereits im Jahr 2018 gab es diese Partie im Rahmen eines Vorbereitungsspiels. Damals trafen die Sentinels noch als angehender Viertligist auf das GFL II-Team und mussten sich am Ende knapp mit 12:14 im Sportzentrum Nordwest geschlagen geben. Für Defensive Coordinator Connor Shannon geht es aber auch in diesem Jahr nicht um das Ergebnis: „Beide Teams werden nicht mit ihren Startern durchspielen, daher hat das Resultat am Ende wenig Aussagekraft. Für uns ist es wichtig den Rost abzuschütteln und nach dem Spiel zu wissen, wo unsere Schwachstellen liegen. Auf der Offense-Seite wird unser Quarterback Spenser Lewis sicherlich ein bisschen Spielzeit bekommen, aber auch hier sehen wir eher die Chance für die zweite Reihe, gegen eine sehr gut gecoachte Mannschaft wertvolle Erfahrungen zu sammeln.“

Kickoff zur Partie ist um 15 Uhr. Die Adresse lautet Willy-Brandt-Allee 17, 65197 Wiesbaden und die Sentinels freuen sich über die Unterstützung ihrer Fans an diesem Tag. Das erste reguläre Saisonspiel steht dann am 02. Mai auf dem Plan. Um 16 Uhr kommt es im Sportzentrum Nordwest direkt zum Aufeinandertreffen mit dem GFL-II Absteiger, den Gießen Golden Dragons.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.