Schnurrbärte für die „Schnelle Hilfe in Not“

Wenn am Samstag die Bad Homburg Sentinels am letzten Spieltag der Regionalliga Mitte auf die Montabaur Fighting Farmers treffen, geht es nicht nur um wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft, sondern auch um den guten Zweck. Für jeden Besucher der mit Schnurrbart zum Spiel kommt, spenden die Sentinels einen Euro an die gemeinnützige Organisation „Schnelle Hilfe in Not“ aus Bad Homburg.

Bereits in der Saison 2016 konnte man eine Spende an die Verantwortlichen der Bad Homburger Organisation übergeben, zum Abschluss der regulären Spielzeit freuen sich die Sentinels erneut eine regionale Initiative zu unterstützen. Der Verein Schnelle Hilfe in Not e.V. wurde 1989 anlässlich der 1. Bad Homburger Gesundheitswoche von Mitarbeitern der Stadt Bad Homburg v.d. Höhe und dem Unternehmen Fresenius SE gegründet. Schnelle Hilfe in Not e.V. leistet finanzielle Unterstützung aus Spendengeldern, vermittelt und berät die Betroffenen bei der Suche nach Hilfsmöglichkeiten. Durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und des Vorstandes hat der Verein keine Personalkosten und leitet Geldspenden direkt an Menschen in Not weiter.

Wer keinen Schnurrbart hat, kann sich natürlich für den Tag gegen eine freiwillige Spende einen auf der Tailgate-Party besorgen. Wir freuen uns auf euren Besuch! Kickoff zur Party ist um 13 Uhr, Einlass bereits ab 12:30 Uhr.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.