„Wir sind noch nicht fertig!“ – Interview mit Wide Receiver Timo Jensen

Trotz längerer Verletzungspause war Wide Receiver Timo Jensen einer der erfolgreichsten Offense-Akteure für die Sentinels. Im Interview verrät er uns sein persönliches Zwischenfazit und was er langfristig in Bad Homburg erreichen möchte.

Wie ist die Saison bisher aus deiner Sicht verlaufen?

Für mich persönlich ist die Saison nicht optimal verlaufen, durch die Verletzung die ich mir nach dem ersten Spiel zugezogen habe, aber insgesamt können wir vor allem mit der Entwicklung vieler Jungs sehr zufrieden sein die noch nicht so lange dabei sind und einen wichtigen Beitrag zum Erfolg geleistet haben.

Was ist aus deiner Sicht wichtig für die anstehenden Playoffs?

Wir müssen einfach unser Spiel spielen und uns darauf konzentrieren nichts spezielles machen zu wollen. Wenn wir unsere Leistung abrufen sind wir kaum zu schlagen, aber auch das ist eine Herausforderung.

Was möchtest du langfristig erreichen in Bad Homburg?

Ich möchte, dass die Sentinels zu einer festen Footballgröße in der Rhein-Main Region heranwachsen und das wir irgendwann in der GFL spielen. Man muss nach den Sternen greifen und dazu gehört nun mal maximalen Erfolg zu wollen. Dabei ist es aber besonders wichtig, ein starkes Jugendprogramm aufzubauen und auch dazu möchte ich meinen Teil beitragen.

Noch ein Wort an die Fans?

Vielen Dank für die großartige Unterstützung die ganze Saison über, das hat das ganze Team gepusht, egal ob im heimischen Sportzentrum oder auf fremden Platz. Aber wir sind noch nicht fertig! Wir brauchen euch beim Playoff Heimspiel gegen die Rhein Main Rockets!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.