Erstes Auswärtsspiel in Wiesbaden – Phantoms II ungeschlagen

Mit dem Schwung aus dem 59:0-Erfolg gegen die Koblenz Red Knights am vergangenen Wochenende, wollen die Sentinels nun am Samstag auch den ersten Auswärtssieg einfahren. Dabei trifft man auf die ebenfalls ungeschlagenen Wiesbaden Phantoms II. Die Mannschaft um Head Coach Reinhold Pradt spielte am ersten Spieltag 6:6-Unentschieden in Koblenz und gewann die Spiele danach mit 10:0 gegen die Bad Kreuznach Warriors und am letzten Samstag 9:0 gegen die zweite Mannschaft der Giessen Golden Dragons. Dabei ließ die Defense der Wiesbadener nur sechs Punkte in drei Spielen zu. Damit belegt man zurzeit Platz 2 der Tabelle in der Landesliga Mitte 2017. Die Sentinels gehen trotzdem mit viel Selbstvertrauen in die Partie:

 „Wir haben gegen die Red Knights ansatzweise gezeigt was in uns steckt und wir müssen an diese Leistung jetzt anknüpfen. Zurücklehnen und darauf vertrauen, dass ab jetzt alles von alleine funktioniert, wäre der größte Fehler den wir machen könnten.“ – Timothy Miscovich.

Dabei entspannt sich die angespannte Personalsituation nur geringfügig: „Wir haben einige angeschlagene Spieler von Sonntag bei denen ein Einsatz noch nicht garantiert ist. Eins, zwei Spieler kommen zurück ins Aufgebot, zusätzlich haben wir noch einen Spieler für das Team gewinnen können, der am Samstag das erste Mal für uns auf dem Feld stehen wird.“, so Maximilian Schwarz, der bei seiner Knieverletzung Entwarnung geben konnte. „Ein Einsatz gegen Wiesbaden wird eng, aber gegen Offenbach werde ich wieder auf dem Feld stehen können.“

Die Sentinels freuen sich über lautstarke Unterstützung am Samstag. Spielbeginn ist 17 Uhr im Europaviertel (Willy-Brandt Allee 17), Karten gibt es vor Ort an der Tageskasse.

Foto: Jenny Kunz

 

189 total views, 3 views today

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.