Positives Fazit nach Jugend-Saison

Seit letzten Sonntag ist die Saison der U16 und der U19 der Bad Homburg Sentinels beendet. Die U16 verlor knapp gegen die Wiesbaden Phantoms mit 16:20, am Sonntag unterlag dann die U19 den Neuwied Raiders im Megabowl mit 20:24. Trotzdem ziehen die Verantwortlichen ein positives Fazit. Derweil stehen die U13 und die U17 in den Startlöchern für die Herbstliga.

Für die U16 war mehr drin. Am Ende verzeichnet man zwei Siege gegen die Saarland Hurricanes und die Frankfurt Pirates und vier Niederlagen in der Jugendregionalliga. Dabei war vor allem die letzte gegen den späteren Meister aus Wiesbaden vermeidbar. „Wir wollten schon gerne eine ausgeglichene Bilanz und hatten auch die Chance dazu mit vier Siegen aus der Saison zu gehen, aber es gab wirklich nur ein schlechtes Spiel von uns diese Saison und die Jungs haben sich super behauptet in der höchsten hessischen U16-Spielklasse. Es ist eine sehr talentierte Mannschaft.“, resümiert Jugendleiter Eric Hoerl. 

Auch die U19 kam nicht zu dem gewünschten Saisonabschluss und ließ ein paar Möglichkeiten zu einer besseren Saisonbilanz liegen. Am Ende steht man mit einem Sieg und drei Niederlagen auf Platz 4 der Tabelle. Vor allem die knappen Niederlagen gegen Wetterau und Neuwied ärgern die Coaches: „Da wäre definitiv mehr drin gewesen. Aber es war ein Jahr zum Wiederaufbau und wir können trotz des kleinen Kaders sehr zufrieden sein. Viele konnten nochmal Spielpraxis sammeln, bevor sie jetzt zu den Herren gehen.“, beschreibt Hoerl die Saison beim älteren Jahrgang.

In knapp zwei Monaten geht es dann auch für die U17 und die U13 los. Beide Teams treten in den Herbstligen an. Während die U13 von Aaron Schröder trainiert wird, steht der Coaching Staff der U17 noch nicht fest. „Durch die Überschneidung mit dem Herren-Spielplan ist es schwieriger Trainer aus der ersten Mannschaft zu aquierieren, so wie es im letzten Jahr gelaufen ist. Aber wir werden eine gute Lösung finden.“, ist sich Maximilian Schwarz sicher. Mehr Informationen zu den Spielplänen folgen in den kommenden Wochen.   

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.