Sentinels sichern sich Gruppensieg

Mit einem 45:03-Erfolg gegen die Saarland Hurricanes II, konnten sich die Bad Homburg Sentinels am gestrigen Sonntag vor rund 850 Zuschauern den Gruppensieg in der Gruppe B der Verbandsliga Mitte sichern. Dabei musste man zwar die ersten Gegenpunkte der Saison hinnehmen, zeigte aber in der Offense eine gute Reaktion auf den Ausfall der beiden etatmäßigen Quarterbacks Timothy Miscovich (#15) und Daniel Hirschel (#4). Das Halbfinale findet am 12.06. um 14 Uhr im Sportzentrum Nordwest statt.

Die Band PunchHoleCloud sorgte ab 12:30 Uhr für gute Stimmung, während die Zuschauer sich an der Sentinels-Mall mit den neu eingetroffenen Schals und Turnbeutel eindecken konnten. An der Seitenlinie sorgten wie immer die Sentinels Cheerleader für das optische Highlight des Tages. Bei angenehmen Sommertemperaturen führte Anton Mentges aus der TV-Sendung „Tamme Hanken“ den Coin-Toss aus, den die Hurricanes gewannen.

So war zunächst die Defense der Sentinels gefragt, die auch vom ersten Spielzug an hell wach war. Die Schiedsrichter sahen allerdings zwei Regelverstöße die zu größeren Strafen gegen die Sentinels führten und diese brachten die Gäste aus dem Saarland am Ende zu einem erfolgreichen 46-Yards Fieldgoal. Die größte Überraschung des Tages folgte im folgenden Drive. Maximilian Schwarz (#8) ersetzte die beiden verletzten Quarterbacks und führte an diesem Tag den Angriff der Kurstädter aufs Feld. Der erste Drive wurde ebenfalls durch eine Strafe zurückgeworfen und so war es am Ende ein 40-Yard Field Goal durch Schwarz zum 03:03-Ausgleich. Die Hurricanes probierten am Ende ihres nächsten Drives erneut ein Fieldgoal, welches Kristijan Vukoja (#27) aber blocken konnte. Die Sentinels fanden nun besser ins Spiel und Runningback Leo Udasco (#40) sorgte mit einem 60-Yard-Run für den ersten Touchdown des Spiels.

13246412_1330158456999720_7565398676156649792_o

Der Extrapunkt war erfolgreich und damit stand es 10:03. In der Folge hielt die Defense die Saarländer Offense bei wenigen neuen ersten Versuchen, während Quarterback Schwarz mit Timo Jensen (#11) einen passenden Empfänger für seinen 25-Yards Pass fand – 17:03. Den Gästen gelang nicht mehr viel, während der Angriff der Sentinels immer besser in Fahrt kam. Unter Druck fand Schwarz in der gegnerischen Endzone Johannes Hagen (#80) zum zwischenzeitlichen 23:03. Der Extrapunkt war ebenfalls gut. Mit 1:30 Minute vor der Halbzeit kam Bad Homburg an der eigenen 30-Yard Linie erneut an den Ball. Ein schöner Drive mit zurückgepfiffenen Touchdown endete drei Sekunden vor Schluss mit einem improvisierten 55-Yard-Run durch Schwarz zum Halbzeitstand von 31:03.

In der Halbzeit bot sich den Zuschauern ein besonderes Highlight. Die deutschen Meister im DogDance, die MainhattanDancers waren mit ihren Hunden zu Gast und auch im Field-Goal Spiel danach gab es tolle Preise zu gewinnen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren zunächst die Sentinels im Ballbesitz.

13217164_1330164476999118_2723631408372926311_o

Ein langer Drive endete mit einem Fumble, den sich die Gäste sichern konnten. Doch die Sentinels-Defense lies nichts anbrennen und so kam die Offense der Kurstädter schnell wieder aufs Feld. Dieses mal fand Schwarz erneut Timo Jensen zum 38:03. In der Folge passierte nicht mehr viel, den Schlusspunkt setzte Wide Receiver Jamal Schenk (#12) mit seinem Touchdown zum 45:03.

Mit dem Sieg steht man als Gruppensieger fest. Das Halbfinale findet daher daheim, im Sportzentrum Nordwest statt. Am 12.06. um 14 Uhr ist Kickoff. Die Tailgate Party startet wie immer um 12:30 Uhr. Zunächst steht aber noch ein wichtiges Auswärtsspiel in Bad Kreuznach an. Dort geht es um das Heimrecht in einem möglichen Finale, welches man durch einen Sieg ergattern würde.

Fotos: Karl-Heinz Reuter

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.