Sentinels bedanken sich bei Tino von Eckardt

Die Bad Homburg Sentinels und Offensive Line Trainer Tino von Eckardt gehen in der kommenden Saison getrennte Wege.

Tino von Eckardt kam vor der Saison 2017 zu den Kurstädtern und war seitdem für die schwere Garde rund um Quarterback Timothy Miscovich zuständig, die ein Hauptgrund für das erfolgreiche Offensiv-Spiel der Sentinels war. In den letzten beiden Jahren verloren die Bad Homburger kein einziges Pflichtspiel und konnten in dieser Zeit auf ein starkes Laufspiel hinter der Offensive Line setzen. Nach zwei Jahren haben sich die Verantwortlichen nun dazu entschieden in eine andere Richtung zu gehen und damit neue Impulse zu setzen.

„Tino war immer ein zuverlässiger und gewissenhafter Trainer, der sich sehr gut um seine Jungs gekümmert hat und wir sind sehr froh, dass er zwei Jahre seiner Freizeit für uns geopfert hat, um diesen Verein dort hinzubringen, wo er heute ist. Manchmal ist es Zeit für neue Impulse zu sorgen und mit den Veränderungen im gesamten Coaching Staff, haben wir uns dazu entschieden einen Weg ohne ihn zu gehen.“, so Timothy Miscovich über den scheidenden von Eckardt.

„Wir können uns nur außerordentlich für seinen Einsatz bedanken und wünschen ihm nur das Beste für die Zukunft. Er wird sicherlich woanders unterkommen und mit seinem sehr großen Erfahrungsschatz andere Teams bereichern.“, ergänzt Maximilian Schwarz. In der kommenden Woche soll ein Nachfolger vorgestellt werden.

87 total views, 6 views today

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.