Von l. n. r: Sentinels-Beisitzer Alexander Damm, Christian Wolf (Lebenshilfe), Maximilian Schwarz (Sentinels-Vorstand)

Schnelle Hilfe für die Lebenshilfe

Vor einigen Wochen hatte der American Football Club Bad Homburg Sentinels zu einer Spendenaktion für die Lebenshilfe Hochtaunus aufgerufen. Nun konnte der erste Teil der Hilfsmaßnahmen während der Corona-Krise eingeleitet werden. 

Viele Unternehmen und Organisationen leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und so hat auch die Lebenshilfe Hochtaunus in den letzten drei Monaten einiges verarbeiten müssen. Aufgrund dieser Situation hat der AFC vor einigen Wochen zu einer Spendenaktion aufgerufen, um Schutzvisiere kaufen zu können, die in Zeiten des Gesichtschutzes unausweichlich sind. Nun konnte die erste Ladung Visiere übergeben werden. „Wir stehen schon lange mit der Lebenshilfe in Kontakt und konnten ihnen über die Jahre immer wieder unter die Arme greifen. Zuletzt nach der Superbowl-Party im Februar, bei der insgesamt 1.000 Euro zustande gekommen sind als Spendensumme.“, erzählt Beisitzer Alexander Damm.
 
In Zusammenarbeit mit dem REWE Bernd Kaffenberger wurden heute rund 35 Visiere an Christian Wolf übergeben, der sich sehr über das Geschenk gefreut hat. So würde man diese dringend benötigen, da viele Kinder keine normalen Masken tragen können, trotzdem aber jeder geschützt werden soll. In den nächsten zwei Wochen sollen weitere Visiere folgen, sowie eine Geldspende in Höhe von 350 Euro, die die Organisation für andere wichtige Anschaffungen gebrauchen kann.
 
„Die Lebenshilfe Hochtaunus ist ein großartiges Projekt, das wir immer wieder gerne unterstützen. Besonders solche Organisation müssen in dieser schwierigen Zeit überleben können, damit diese so wertvolle Arbeit noch lange bestehen kann. Wir werden auch in Zukunft versuchen unseren Teil dazu beizutragen, dass lokale Hilfsorganisationen unter den bestmöglichsten Voraussetzungen agieren können.“, ergänzt Vorstand Maximilian Schwarz.  
 
Wer sich selber engagieren  oder seine Hilfe anbieten möchte, kann sich über die Sentinels melden. Mehr Informationen zur Lebenshilfe findet man hier. 

Presse-Anfrage

Ansprechpartner: Rainer Topf
E-Mail: presse@afc-sentinels.com
Wir versuchen Ihre Anfrage schnellstmöglich zu beantworten