U13 gewinnt Halloween Bowl – U21 verliert in Marburg

Am Samstag ging es sportlich nochmal rund für die Bad Homburg Sentinels. Zum Abschluss der Football-Saison 2018 trat die U13 der Kurstädter zum zweiten Mal beim Halloween Bowl in Wiesbaden an. Währenddessen ging es für die Kadetten-Mannschaft zum Rückspiel nach Marburg, gegen die man sich in der Vorwoche mit 34:0 geschlagen geben musste.

Letztes Jahr erreichte das jüngste Team der Wächter einen tollen vierten Platz und schloss als bestes hessisches Team ab. In diesem Jahr gingen insgesamt sechs Teams an den Start. Im ersten Spiel gab es ein Unentschieden gegen die Troisdorf Jets, auch gegen die Rodgau Pioneers kam man nicht über ein Remis hinaus. Es folgte ein Sieg gegen die Wiesbaden Phantoms und der Rückzug von Frankfurt Universe sorgte für den nächsten Erfolg. Ungeschlagen qualifizierte man sich für das Finale gegen die Giessen Golden Dragons, gegen die man in der Saison noch zwei Niederlagen hnnehmen musste.  Dieses Mal entschieden die Sentinels das Spiel für sich und krönten sich damit zum Gewinner des Halloween Bowls 2018.

Für die U21 gab es dagegen auch im Rückspiel nicht viel zu holen. 18 gesunde Spieler waren angereist und zeigten eine couragierte Leistung. Weitere Verletzungen in der ersten Halbzeit machten das Unterfangen nicht leichter, trotzdem stand es zur Halbzeit nur 8:0 für den Gastgeber. In der zweiten Halbzeit konnte Rudi Warkentin einen Punt blocken, der durch die Marburger Endzone rollte und damit für zwei Punkte sorgte.  Der Rest des Spiels gehörte der Marburger Offense, die die Führung auf 26:2 hochschrauben konnten und sich damit den Meistertitel sicher konnten. Ein Dank geht an die Marburg Mercenearies für zwei sehr faire und  hochklassige Spiele.

Als nächstes steht das Jugend Tryout am 04. November in Ober-Eschbach an und das Herren Tryout am 8. November im Sportzentrum Nordwest.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.