Sentinels gewinnen fünftes Spiel in 25 Tagen – 62:0 in Offenbach

Mit einem 62:0-Erfolg gegen die Rhein-Main Rockets feiern die Bad Homburg Sentinels trotz einiger Ausfälle den fünften Sieg im fünften Spiel der Oberliga Hessen 2018. Den Kurstädtern fehlen noch zwei Siege aus den nächsten zwei Spielen um die Meisterschaft in der vierthöchsten Liga in Deutschland perfekt machen zu können.

Die Sentinels empfingen zunächst den Ball und zeigten von Beginn an auf beiden Seiten des Balles eine konzentrierte Leistung. Nach einem schönen Drive erzielte Timo Jensen den ersten Touchdown des Spiels nach Pass von Timothy Miscovich. Die Rockets mussten in ihren ersten Drive punten . Auch der zweite Touchdown war ein Pass von Miscovich. Dieses Mal auf Johannes Hagen. Mit Extrapunkten durch Stefan Hickl stand es schnell 14:0. Im zweiten Quarter erhöhte zunächst Leo Udasco per Lauf, dann fing Linebacker Maximilian Eifler einen Ball ab und Wide Receiver Michael Haag erzielte danach seinen ersten Touchdown für die Sentinels. Noch vor der Halbzeit erhöhten Miscovich zu Fuß und das Runningback-Duo Udasco und Neumann auf 49:0. Die Defense ließ in der gesamten ersten Halbzeit ein First Down zu.

Nach der Pause schaltete vor allem die Offense unter der Leitung von Quarterback Daniel Hirschel einige Gänge zurück. Schöne Läufe durch den dritten Runningback Mauro Amuedo brachten Bad Homburg in die Redzone und von da erzielte dann Neumann seinen zweiten Touchdown. Den Schlusspunkt setzte mal wieder Hirschel zu Fuß. Mit einem geblockten Extrapunkt kam es zum Endstand von 62:0 für die Sentinels.

Das nächste Spiel ist dann wieder ein Heimspiel im Sportzentrum Nordwest. Am Pfingstmonntag trifft man um 14 Uhr auf die Rodgau Pioneers.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.