Sentinels wollen nächsten Schritt in Offenbach machen

Für die Bad Homburg Sentinels steht nach einer kurzen Woche direkt das nächste Spiel am morgigen Donnerstag an. Das fünfte Spiel in 25 Tagen soll gleichzeitig der fünfte Sieg in der Oberliga Hessen sein. Am Vatertag trifft man um 15 Uhr auf die Rhein-Main Rockets. Kickoff in Offenbach ist um 15 Uhr, das Spiel findet unter dem Titel SANA-Bowl statt.

„Das ist schon ein sehr hartes Programm. Jeder der selber spielt oder gespielt hat, weiß dass fünf Spiele in 25 Tagen einer Mannschaft alles abverlangen. Hier kommt uns unser tiefer Kader zu Gute, der auch mal ein paar Verletzungen erlaubt.“, sagt der selber verletzte 2. Vorsitzende Maximilian Schwarz der am Donnerstag ebenso ausfällt wie einige andere Spieler. Linebacker Franco Ingravalle und Pierre Sinke, die vor der Saison aus der Bundesliga kamen, werden am Donnerstag nicht auflaufen. Hinter einigen anderen Spielern steht noch ein Fragezeichen. Nichtsdestotrotz geht der Tabellenführer mit Selbstbewusstsein in die Partie: „Für uns ist es wichtig den Fokus weiter aufrecht zu erhalten. Wir können bei weiteren Siegen am 03.06. zuhause gegen die Hanau Hornets Meister werden und in die Regionalliga aufsteigen. Das ist unser Ziel und das verfolgen mit 100 Prozent Einsatz, egal wie hoch die Spiele ausgehen.“, ergänzt Quarterback Timothy Miscovich.

Nach dem 48:00-Erfolg am Wochenende gegen die Rockets, gehen die Kurstädter als klarer Favorit in die Partie. Nach dem Spiel am Vatertag, haben die Sentinels das erste Mal ein bisschen Pause. Danach geht es am 21. Mai, Pfingstmontag, um 14 Uhr im Sportzentrum Nordwest gegen die Rodgau Pioneers. Zwei Wochen später kann man dann, wie von Miscovich erwähnt, den Aufstieg perfekt machen. Die Sentinels freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.