45-7-Erfolg gegen die Hanau Hornets

Mit einem überzeugenden 45-7 Erfolg bei den Hanau Hornets können die Bad Homburg Sentinels die Tabellenführung in der Oberliga Hessen weiter ausbauen. Der Anfang des Spiels war noch ausgeglichen, doch spätestens im zweiten Quarter übernahmen die Kurstädter die Kontrolle über das Spiel. Zur Halbzeit stand es dann auch 31:7 und die Vorentscheidung war gefallen.

Die Hanau Hornets gewannen den Coin Toss und erhielten zunächst den Ball. Doch ein Fumble brachte die Sentinels schnell in Ballbesitz. Nach einigen Spielzügen war es am Ende Wide Receiver Maximilian Schwarz der einen Pass von Timothy Miscovich in der Endzone fangen konnte. Nach dem missgeglückten Extrapunkt stand es 6:0. Doch die Hornets konterten im nächsten Drive und gingen nach einem Lauf und Extrapunkt mit 7:6 in Führung. Aber der Angriff der Bad Homburger war an diesem Tag nicht zu stoppen. Noch im ersten Quarter erhöhte Timothy Miscovich per Lauf auf 12:6. Und auch die Defense war hellwach. Cornerback Chance Arnoldussen konnte mit einer Interception die Angriffsbemühungen der Gastgeber begraben und die Wächter nutzten diese Vorlage zum nächsten Touchdown durch Timo Jensen. Noch vor der Halbzeit erhöhten Leo Udasco und wieder Miscovich auf 31:7.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Sentinels die Partie. Sacks durch Denis Weingärtner und Rudi Warkentin machten den Hornets weiterhin das Leben schwer. Franco Ingravalle und Reynito Blanco sicherten zwei Fumbles und Kristijan Vukoja fing zudem einen Ball ab. Auf der Offense-Seite erzielten Niklas Neumann und Timo Jensen die weiteren Punkte, so dass am Ende der Endstand lautete: 45:7.

Am nächsten Wochenende steht wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Zu Gast im Sportzentrum Nordwest sind die Rhein Main Rockets. Kickoff ist am Samstag um 19 Uhr. Einlass bereits ab 17:30 Uhr.

Foto: Jenny Kunz

105 total views, 3 views today

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.