„Große Umstellung“ – Interview mit Runningback Niklas Neumann

In seiner ersten Saison als Football-Spieler beeindruckte Runningback Niklas Neumann in der U19 auf beiden Seiten des Balles und feierte vergangenen Samstag gegen das Team der Minsk Zubrs sein Debut in der Herren-Mannschaft. Im Interview verrät er uns mehr über seine Person und was seine Ziele für die kommenden Jahre sind.

Niklas, bevor du zum Football kamst, hast du bereits viele Sportarten durchlaufen. Welche waren das?

Hauptsächlich war ich 12 Jahre im Turnverein und habe nebenbei noch andere Sportarten ausprobiert. Das wurde dann alles ein bisschen viel als das Abitur vor der Tür stand, also habe ich mich entschieden nur noch hobbymäßig zu turnen und mich voll und ganz dem Football zu widmen.

Warum bist du dann beim Football geblieben?

Ich habe immer viel Football im Fernsehen geschaut und wollte den Sport dann unbedingt selbst mal ausprobieren. Ein Freund hat mich dann zum Training gebracht und ich war total begeistert von dem Gemeinschaftsgedanken und dem Zusammenhalt. Die Mischung aus Taktik und Sport beim Football macht das Spiel unheimlich interessant.

Am Samstag konntest du beim Spiel gegen Minsk auflaufen und warst auch oft auf dem Feld. Wie war es?

Es war natürlich eine große Umstellung von der Jugend. Härte, Spielverständnis und Athletik sind ganz anders als in der U19. Ich habe aber wirklich Spaß gehabt und freue mich schon vor einer großen Kulisse im Sportzentrum Nordwest aufzulaufen und noch mehr Erfahrungen zu sammeln.

Was sind deine Erwartungen für die nächsten Jahre?

Ich bin erstmal froh dabei zu sein und immer mehr zu lernen über den Sport. Grundsätzlich bin ich ein sehr ehrgeiziger Typ und will meine Chancen auch nutzen, aber da muss ich einfach Geduld beweisen und mich erstmal hinten anstellen. Es geht darum dem Projekt Bad Homburg Sentinels zu helfen erfolgreich zu sein und darauf freue ich mich sehr.

Foto: Rainer Topf

396 total views, 3 views today

Ein Kommentar

Einer Unterhaltung beitreten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.