Saisonstart gegen Giessen II geglückt – mit viel Luft nach oben

Die Bad Homburg Sentinels starten mit einem 28:6-Erfolg gegen die Giessen Golden Dragons II in die Landesliga-Saison 2017. Dabei überzeugten beide Mannschaftsteile nur phasenweise, während man gegen einen starken Gegner aus Giessen nie wirklich in einen Rhytmus fand. Tight End Philipp Schöps feierte mit zwei Touchdowns einen gelungenen Einstand.

Den durch Oberburgermeister Alexander Hetjes ausgeführten Coin-Toss gewannen die Gäste, die damit mit Ballbesitz starteten. Doch weder der Angriff der Dragons, noch die Offense der Kurstädter überzeugten zu Beginn und so trennten sich beide Teams mit einem Punt vom Ballbesitz. Im nächsten Drive machten es die Bad Homburger besser. Zunächst fand Quarterback Timothy Miscovich seinen Receiver Timo Jensen (11) für 30 Yards, bevor Runningback Peter Renner (38) den ersten Touchdown durch einen 8-Yard Lauf erzielte.

Im zweiten Quarter lief widerrum wenig zusammen in den Angriffsreihen und so dauerte es bis noch 90 Sekunden auf der Uhr waren in der ersten Halbzeit. Ein langer Pass über 40 Yards fiel in die Hände von Receiver Maximilian Schwarz (8), im nächsten Spielzug fing Jensen den Ball in der Endzone zum 14:0-Zwischenstand. Giessen kam nochmal in Ballbesitz und man entschied sich dazu den vierten Versuch tief in der eigenen Hälfte auszuspielen. Ein missglückter Snap führte zu einem Sack durch Denis Weingärtner (7) – Turnover on downs. Mit 20 Sekunden im Rücken erzielte Tight End Schöps (81) seinen ersten Touchdown für die Sentinels, damit konnte Bad Homburg die Halbzeitführung auf 21:0 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit waren auf einmal die Gäste am Zug und verkürzten durch einen schönen Pass auf 21:6. Die Kurstädter waren nun komplett von der Rolle und ließen Fehler auf Fehler folgen. Die Dragons dagegen marschierten mit neuem Quarterback über das Feld. Nach einer vermeintlichen Pass Interference klopfte Giessen erneut an die Endzone an. Im dritten Versuch fing dann aber Safety Daniel Hirschel-Weber (4) den Ball ab und machte damit das wohl entscheidende Play im Spiel. Danach zeigte die Sentinels-Offense doch nochmal ihre ganze Klasse. Ein 7-minütiger Drive endete mit dem zweiten Touchdown Pass auf Philipp Schöps. 28:6 war dann auch der Endstand nach 4 x 12 Minuten.

In zwei Wochen erwarten die Sentinels die Gäste aus Koblenz. Die Red Knights kommen mit einem Unentschieden und einem Sieg im Gepäck. Kickoff im Sportzentrum Nordwest ist 14 Uhr, Einlass um 12:30 Uhr.

Fotos: Tarik Körber

96 total views, 6 views today

Ein Kommentar

  1. Ein schöner Bericht zu einem rundum gelungenen Event, bei dem man als Zuschauer schnell vergessen hatte, dass man hier nur in der 5. Liga unterwegs ist. In diesem Sinne wünsche ich dem Team von ganzem Herzen den angestrebten Aufstieg. Schade finde ich den Termin des nächsten Heimspiels ausgerechnet am 14. Mai, denn da kann ich leider nicht mit anfeuern, sondern werden mit MAMA bei Kaffee & Kuchen sitzen…

    PS: Wäre toll, wenn man nun auch die Tabellen hier mal updaten könnte… 😉

Einer Unterhaltung beitreten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.