Toni Bogner zum Cheftrainer der U19 ernannt

Toni Bogner (31) wird Head-Coach der Sentinels-U19. Der neue Cheftrainer ist ein Mann der ersten Stunde im Deutschen Football. 16 Jahre Spielererfahrung im Line-Bereich und auch mehrere Jahre im Coaching, zeichnen den neuen starken Mann der Sentinels Junioren aus. Er wird vor allem für die Bereiche Offense-Line und Defense-Line zuständig sein und dort sein Wissen und seine Erfahrung weitergeben.

Angefangen hat seine Karriere 1999 bei den Rüsselsheim Razorbacks. Von 2000 bis 2004 spielte er im Jugendteam der Darmstadt Diamonds und gewann mit ihnen auch die Deutsche Jugendmeisterschaft. 2002 wurde er von dort auch direkt ins Junioren Nationalteam berufen, mit dem er bei der Junioren-EM Vize-Europameister wurde. Dann folgten kurze Stationen bei den Wiesbaden Phantoms und den Hanau Hornets. Bei den Wiesbaden Phantoms war er bereits als Jugendtrainer von 2006 bis 2009 tätig und trieb dort die Jugendarbeit als Coach voran. Danach folgte ein Wechsel als Spieler zu Frankfurt Universe für die Zeit von 2011 bis 2015. Mit Frankfurt Universe schaffte er als Spieler den Aufstieg in die GFL2 und trainierte dort auch als Herren-Coach die Spieler. Auch heute spielt er noch in Frankreich bei den Le Géant De Souffelweyersheim.

Toni Bogner, gefragt nach den Zielen in seiner Jugendtrainerarbeit antwortete: „Mir ist es wichtig die Jugendlichen mental und körperlich so zu stärken, dass sie, wenn sie das Alter für die Herrenabteilung erreicht haben, jederzeit bei den Herren mit trainieren können und dort nicht zu große Trainingslücken aufzuweisen haben. Durch meine langjährige Erfahrung im American Football, weiß ich, das in diesem Bereich der Jugendarbeit in anderen Vereinen zu viele Fehler gemacht werden und dann viele der Jugendlichen beim Aufstieg zu den Herren aufgeben. Football ist für mich mehr als ein Sport. Vieles davon kann man auch im täglichen Leben nutzen. Kraft, Durchsetzungsvermögen und Gemeinschaftssinn sind nur ein paar Punkte die man durch Football erlernen kann.“

Jugend-Direktor Eric Hoerl freut sich über Coach Bogners Engagement: „Ich kenne Toni schon lange und habe immer viel von ihm gehalten. Mit seiner Erfahrung ist er genau der richtige Mann für diesen Posten.“ Der Verein wünscht Toni alles Gute für seine erste anstehende Saison und heißt ihn in der Sentinels-Familie herzlich willkommen!

87 total views, 3 views today

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.