Sentinels gewinnen 48:6 gegen Wetzlar Wölfe

Vor rund 700 Zuschauern im Sportzentrum Nordwest haben die Bad Homburg Sentinels auch das zweite Spiel in der Oberliga Hessen für sich entscheiden können. Wie auch vor einer Woche hieß der Gegner Wetzlar Wölfe und auch das Ergebnis war ähnlich – 48:6 für die Kurstädter. Am nächsten Sonntag geht es für die Wächter nach Hanau, zu den Hanau Hornets.

Erstes Oberliga-Heimspiel 2018 gegen die Wetzlar Wölfe

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Samstag kehren die Bad Homburg Sentinels nach dem Auswärtssieg am ersten Spieltag der Oberliga Hessen zurück ins Sportzentrum. Gegner sind wieder die Wölfe aus Wetzlar, gegen die man mit einem 42-7 am vorherigen Sonntag die ersten Punkte einfahren konnte. Neben dem Spiel hat die Saisoneröffnung den Zuschauern noch viel mehr zu bieten.

Vor dem Spiel heizt die Band Rustie Horses den Zuschauern bei sonnigen Temperaturen zusätzlich ein. Danach freuen wir uns über den Besuch von Gerd Habermann Racing, der zwei bis drei seiner Fahrzeuge präsentiert und im Interview interessante Einblicke in das Drag Racing gibt. Zum Coin-Toss besucht Bürgermeister Meinhard Matern die Wächter, um diesen auszuführen.

Arbeitssieg in Wetzlar – Sentinels gewinnen zum Auftakt 42:7

„Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen.“, befand Wide Receiver Maximilian Schwarz nach dem Spiel bei den Wetzlar Wölfen. Vor rund 250 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Goetheschule taten sich die Kurstädter lange schwer, bis man kurz vor der Halbzeit vor allem offensiv endlich ins Rollen kam und man so am Ende einen deutlichen Auswärtssieg feiern konnte.

Sentinels on Tour – drei Teams am Sonntag im Einsatz

Gleich drei Mannschaften der Bad Homburg Sentinels sind am kommenden Sonntag im Einsatz und bestreiten ihre ersten Spiele der Saison 2018. Während die Herren am ersten Spieltag der Oberliga Hessen bei den Wetzlar Wölfen zu Gast sind, fährt die U19 ins nicht weit entfernte Marburg, während die U16 ins Saarland muss.